GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN. HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. RUMI

GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN. HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. RUMI
GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN. HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. RUMI

„Gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst.“ Dieser Spruch von Rumi zeigt, wie wichtig es ist, sich selbst zu verändern, um die Welt zu verändern. Oft denken wir, dass wir die Welt verändern müssen, indem wir andere Menschen überzeugen oder Dinge von außen beeinflussen. Doch wenn wir uns selbst verändern, werden wir in der Lage sein, einen größeren Einfluss auf die Welt zu haben.

Gestern war ich schlau bedeutet, dass ich vielleicht viel Wissen hatte oder viele Ideen hatte, wie ich die Welt verändern könnte. Doch heute bin ich weise und verstehe, dass ich mich selbst verändern muss, um echte Veränderungen in der Welt herbeizuführen.

Es ist wichtig, dass wir lernen, uns selbst zu verändern, um die Welt zu verändern. Dies kann bedeuten, dass wir unsere eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen überdenken und uns bemühen, besser zu werden. Wenn wir uns selbst verändern, werden wir auch in der Lage sein, andere Menschen zu inspirieren und zu motivieren, sich ebenfalls zu verändern.

In dem Bestreben, die Welt zu verändern, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Veränderung immer bei uns selbst beginnt. Wenn wir uns selbst verändern, werden wir in der Lage sein, die Welt auf eine positive Weise zu beeinflussen und zu verändern.

GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN.
HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. Rumi

#gedankenzumleben #gestern #heute #verändern #seinstatthaben

Du sollst dich nicht für andere ändern, du musst dich für dich ändern!

Es ist eine menschliche Tendenz, sich in die Gedanken und Handlungen anderer hineinzuversetzen und versuchen zu wollen, sie zu verändern. Wir glauben oft, dass wenn wir andere verändern, die Welt ein besserer Ort sein wird. Doch wie Rumi so treffend sagt, „gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und verändere mich selbst.“

Es ist wichtig zu verstehen, dass wir nicht die Kontrolle darüber haben, wie andere handeln oder denken. Wir können ihnen lediglich unsere eigenen Gedanken und Meinungen mitteilen, aber letztendlich entscheiden sie selbst, was sie damit machen. Statt uns also auf die Veränderung anderer zu konzentrieren, sollten wir uns auf die Veränderung unserer eigenen Gedanken und Handlungen konzentrieren.

Wenn wir uns selbst verändern, ändern wir automatisch auch die Art und Weise, wie wir die Welt sehen und wie wir auf sie reagieren. Wir können uns von negativen Gedankenmuster befreien und uns auf das Positive konzentrieren. Wir können uns von Gewohnheiten und Verhaltensweisen befreien, die uns davon abhalten, unser volles Potenzial zu entfalten. Wir können uns von falschen Überzeugungen befreien, die uns daran hindern, uns selbst und andere zu akzeptieren.

Eine Veränderung unserer selbst hat auch Auswirkungen auf die Art und Weise, wie wir mit anderen interagieren. Wenn wir uns selbst akzeptieren und lieben, sind wir in der Lage, dies auch anderen gegenüber zu tun. Wenn wir uns selbst von negativen Gedanken befreien, sind wir in der Lage, auf andere mit mehr Verständnis und Mitgefühl zu reagieren. Wenn wir uns selbst von falschen Überzeugungen befreien, sind wir in der Lage, andere ohne Vorurteile zu sehen und zu akzeptieren.

Verändere also nicht die Welt, verändere dich selbst. Indem du dich selbst veränderst, veränderst du automatisch auch die Welt um dich herum. Verändere deine Gedanken, verändere deine Handlungen und verändere deine Überzeugungen. Wenn jeder von uns das tut, werden wir eine Welt erschaffen, in der die Menschen glücklicher, zufriedener und erfüllter sind.

Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass Veränderungen Zeit brauchen und nicht von heute auf morgen passieren. Es ist ein Prozess, der Geduld, Selbstreflexion und Arbeit erfordert. Es ist wichtig, sich bewusst auf den Weg der Veränderung zu machen und nicht aufzugeben, wenn es schwierig wird.

Eine Möglichkeit, diesen Prozess zu unterstützen, ist sich eine positive und inspirierende Umgebung zu schaffen, indem man sich umgeben von positiven Menschen und Dingen, die uns inspirieren und ermutigen. Es ist auch hilfreich, sich ein klares Ziel zu setzen und Schritte zu planen, um dieses Ziel zu erreichen.

In jedem Fall ist es wichtig, sich selbst zu akzeptieren und zu lieben, wie man ist, während man an sich arbeitet, sich zu verbessern. Veränderungen sollten nicht dazu dienen, uns selbst zu kritisieren oder uns selbst zu bestrafen, sondern dazu, uns selbst besser kennen zu lernen und uns selbst besser zu verstehen, um unser volles Potenzial zu entfalten und unser Leben zu bereichern.

In dem Sinne, sei mutig und traue dich, dich selbst zu verändern. Du wirst feststellen, dass die Veränderungen, die du an dir selbst vornimmst, die Welt um dich herum positiv beeinflussen werden. Es ist eine Reise, die es wert ist, unternommen zu werden.

GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN. HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. RUMI

GESTERN WAR ICH SCHLAU UND WOLLTE DIE WELT VERÄNDERN. HEUTE BIN ICH WEISE UND VERÄNDERE MICH SELBST. RUMI

Markus Flicker

Fotografie / Bildbearbeitung / Workshops / Reisen / Blog / Steiermark Österreich / Finden und Erstellen von visuellen Lösungen für dein Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: