Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen von Robert T. Kiyosaki

Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen
Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Rich Dad Poor Dad

In seinem Buch „Rich Dad Poor Dad“ beschreibt Robert T. Kiyosaki die Unterschiede zwischen den Denkweisen und Handlungen von Menschen, die finanziell erfolgreich sind und solchen, die es nicht sind. Er betont, dass die meisten Menschen, die in Armut leben, nicht aufgrund mangelnder Intelligenz oder Arbeitsmoral dort sind, sondern weil sie nicht gelernt haben, wie man mit Geld umgeht.

Kiyosaki hatte das Glück, sowohl von einem „Reichen Dad“ als auch von einem „Armen Dad“ zu lernen. Der „Reiche Dad“ lehrte ihn, wie man Vermögen aufbaut, indem man das Geld für sich arbeiten lässt und clever investiert. Der „Arme Dad“ hingegen hatte eine traditionelle Einstellung zu Geld und arbeitete sein Leben lang hart, um seine Rechnungen zu bezahlen.

Kiyosaki argumentiert, dass die meisten Menschen, die in Schule und Universität viel Zeit und Geld investieren, um einen akademischen Abschluss zu erlangen, nicht lernen, wie man mit Geld umgeht und erfolgreich wird. Stattdessen verbringen sie ihre Zeit damit, sich auf eine Karriere als Angestellter vorzubereiten, anstatt sich selbstständig zu machen und ihr eigenes Vermögen aufzubauen.

Das Buch „Rich Dad Poor Dad“ ist eine inspirierende Lektüre für jeden, der finanziell erfolgreich werden möchte. Es bietet konkrete Tipps und Anleitungen, wie man seine Finanzen in die Hand nimmt und Vermögen aufbaut. Kiyosaki zeigt, dass jeder erfolgreich sein kann, wenn er die richtigen Entscheidungen trifft und bereit ist, hart zu arbeiten und Risiken einzugehen.

Warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm?

Weil die Reichen ihren Kindern beibringen, wie sie mit Geld umgehen müssen, und die anderen nicht! Die meisten Angestellten verbringen im Laufe ihrer Ausbildung lieber Jahr um Jahr in Schule und Universität, wo sie nichts über Geld lernen, statt selbst erfolgreich zu werden.
Robert T. Kiyosaki hatte in seiner Jugend einen »Rich Dad« und einen »Poor Dad«. Nachdem er die Ratschläge des Ersteren beherzigt hatte, konnte er sich mit 47 Jahren zur Ruhe setzen. Er hatte gelernt, Geld für sich arbeiten zu lassen, statt andersherum. In Rich Dad Poor Dad teilt er sein Wissen und zeigt, wie jeder erfolgreich sein kann.

Robert T. Kiyosaki

ist Autor des internationalen Bestsellers Rich Dad Poor Dad. Vor 25 Jahren gründete er die Rich Dad-Bewegung, die in zahlreichen Ländern Tausenden von Interessenten Fachkenntnisse zum Thema Handel und Investieren vermittelt. Er hat über 15 Bücher geschrieben und diese mehr als 26 Millionen Mal verkauft. Heute widmet er sich seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Investieren, und gibt als Redner seine Kenntnisse auf unzähligen Veranstaltungen an seine Fans weiter.

Markus Flicker

Fotografie / Bildbearbeitung / Workshops / Reisen / Blog / Steiermark Österreich / Finden und Erstellen von visuellen Lösungen für dein Unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: